Ein Dankeschön an alle Mitarbeiter

von / Donnerstag, 03 August 2017 / Veröffentlicht inElektrokonstruktion, Engagement, Personal

10 Jahre Visuprojekt – eine Teamreise nach Prag, der „Stadt der hundert Türme“

 

Mit einer 4-tägigen Reise nach Prag feierte das Visuprojekt-Team im Mai sein 10-jähriges Unternehmens-Jubiläum. 19 Mitarbeiter erlebten bei gutem Wetter und ebensolcher Stimmung nicht nur die vielen Sehenswürdigkeiten der „Stadt der hundert Türme“, sondern auch die Städtchen Melnik und Pilsen. Wunderbare Gelegenheiten für die in ganz Deutschland tätigen Mitarbeiter, sich noch besser kennen zu lernen…

Das UNESCO Denkmal Prag erwies sich während der ersten beiden Tage als genau das, was ihren weltweiten Ruf ausmacht – eine Stadt mit einzigartiger Atmosphäre und individuellem Zauber. Als bunte Metropole, die gern ihren Stil wechselt, von romantisch und geschäftig bis altertümlich und modern.

 

Mit Stadtvierteln, die jedes für sich ihre eigenen Highlights hat. Dabei beeindruckten vor allem das Altstädter Rathaus mit seiner astronomischen Uhr, die Prager Burg, die krummen Gassen des jüdischen Viertels und natürlich die weltberühmte Karlsbrücke mit ihren Gauklern und Musikanten. Und ihren in Stein gemeißelten Attraktionen: In Form von 30 Skulpturen, 58 Statuen und Reliefs reihen sich unter anderem Apostel, Inquisitoren und Kirchengelehrte an Märtyrer, Schutzpatrone, Engel, drei Könige, zwei Löwen und einen weinenden Teufel

Aus der jüngeren Geschichte durfte der bedeutendste Platz der Neustadt, der Wenzelsplatz, nicht fehlen, genauso wie die vielen Boutiquen und Cafés und die abendliche Schifffahrt auf der Moldau mit Abendessen.

 

 

Melnik und Pilsen

Am dritten Tag ging es nach Melnik, einem charmanten Städtchen am Zusammenfluss von Moldau und Elbe. Bekannt für seinen 1000 Jahre alten Weinbau und sein Renaissance Schloss, das einst den böhmischen Königinnen als Witwensitz diente.

Alles natürlich verbunden mit einem Besuch des historischen Schlosskellers und einer Weinprobe.

Und bevor die Reise zu ende ging, stand am vierten Tag auf der Rückfahrt noch ein Besuch in Pilsen auf dem Programm. Mit Stadtführung zu den Sehenswürdigkeiten der im Mittelalter von König Wenzel gegründeten Stadt.

 

Und selbstverständlich eine Bierprobe in der Brauerei Pilsen nach einer hochinteressanten Führung.

Insgesamt zog Visuprojekt Geschäftsführer Maik Kunzelmann eine Bilanz, der sich alle Beteiligten nur anschließen konnten: „Ich bin positiv überrascht, welchen Weg Visuprojekt in den zurückliegenden zehn Jahren gegangen ist. Das war nicht immer so geplant und wäre ohne das Engagement unserer Mitarbeiter nie möglich gewesen. Der Ausflug ist ein Dankeschön an alle Mitarbeiter und ich wünsche mir für die Zukunft, dass wir noch viele spannende und abwechslungsreiche Projekte, auch wie unsere gemeinsamen Ausflüge haben werden.“

Rüdiger Lehmann – Fotos: Maik Kunzelmann

Schreibe einen Kommentar

OBEN