Mit dem neu ernannten Niederlassungsleiter Christoph Müller kann die VISUPROJEKT GmbH in ihrer Stephanskirchener Zentrale auf einen weiteren Fachmann zählen, der das vielfältige Spektrum des Unternehmens optimal verkörpert.

 

VISU_Blog_Müller_2

Zugreifen wird der gelernte Energieanlagenelektroniker (Bundesbahn München) als Quereinsteiger bei VISUPROJEKT künftig auf exakt die Bausteine, die ihm seine Position nach innen und außen abverlangen wird. Nach seinem erfolgreichen Abschluss als Elektrotechniker an der staatlichen Technikerschule in München im Jahre 1995, war Christoph Müller zunächst für namhafte Unternehmen im Großraum Rosenheim tätig. Durch seine langjährig gesammelten Erfahrungen im Bereich der Elekroniklayout-Entwicklung in einem Rosenheimer Unternehmen, die er auch noch parallel seit 2003 über muellerpower freiberuflich anbietet, finden sich viele Parallelen im Kleinen (Elektronik), wie auch im Großen (Niederspannungs-Steuerung bis 1000V) wieder. Ein Know-how, das das Spektrum von VISUPROJEKT inhaltlich bestens ergänzt.

Neben seinem Fachwissen in Sachen Projektabwicklung (IHK zertifizierter Projektleiter), QM-Prozesse und Elektrokonstruktion wird Christoph Müller als Niederlassungsleiter bei VISUPROJEKT auch auf sein Organisations- und Leitungsvermögen zurückgreifen müssen. Denn in Stephanskirchen laufen alle Fäden der Niederlassungen Hamburg und Nürnberg einschließlich der des gesamten Kundenspektrums zusammen. Für Inhaber Maik Kunzelmann eine entscheidende Entlastung, da auch die Personalverwaltung des Unternehmens, die EDV-Vernetzung und Server-Wartung sowie die Angebotserstellung und Projektplanung in Teilen zu Christoph Müller Aufgaben zählen werden.

Bei aktuell 22 Mitarbeitern, die sich bis Jahresende durch die Nürnberger Niederlassung auf über 30 ausweiten sollen, kommt dem 47-jähren zweifachen Vater aber auch noch etwas anderes zugute: sein klarer Blick für das Wesentliche und seine auf Anhieb vereinnahmende Ruhe und Gelassenheit.

Rüdiger Lehmann